Chronik

2005
aufsteigend sortieren
16.11.2005 Berlin-Lichtenberg

Ein alternativer junger Mann wird beim Vorbeigehen an der Kneipe "Kiste" angepöbelt und als "Zecke" beleidigt. Er ignoriert die Beschimpfungen, wird aber von drei Personen verfolgt. Der Mann kann fliehen und sich mit Hilfe von Anwohnern der Weitlingstraße in Sicherheit bringen.
Antifa Hohenschönhausen

14.11.2005 Berlin-Prenzlauer Berg

Ein 35-jähriger dunkelhäutiger Amerikaner wird gegen 23.15 Uhr in der Paul-Robeson-Straße von zwei Neonazis erst angerempelt und dann mehrfach mit Fäusten geschlagen. Die Täter werden auf der Flucht von der Polizei festgenommen.
Pressedienst der Polizei v. 15.11.2005, Taz vom 16.11.2005

10.11.2005 Berlin-Lichtenberg

Gegen 18 Uhr kommt es am S-Bahnhof Lichtenberg zu einem Angriff von ca. zwanzig Neonazis auf vier Antifaschisten. Zur selben Zeit fand dort ein Informationsstand des Silvio Meier Bündnisses statt. Die mit Flaschen, Ketten, Schlagstöcken und CS-Gas bewaffneten Neonazis stürmen aus dem S-Bahntunnel und griffen die Antifaschisten unvermittelt an.

04.11.2005 Berlin-Treptow

Eine Gruppe junger Punks, die ein Oi-Konzert in der "Alten Feuerwache" besuchen wollen, betreten aus Versehen die Kneipe "Spreehexe". Sie werden dort von Neonazis mit Knüppeln bedroht. Einige Zeit später sammeln sich vor dieser Kneipe Neonazis und bedrohen alternative Jugendliche. Aus einem Auto heraus werden Besucher des Oi-Konzerts von Neonazis mit einer Schreckschusswaffe beschossen.
Treptower Antifa Gruppe

02.11.2005 Berlin-Prenzlauer Berg

Eine Gruppe junger Linker wird nach einer Neonazi-Spontandemonstration am S-Bahnhof Greifswalder Straße von ca. 40 Neonazis angegriffen. Eine Frau wird zu Boden gestoßen und von mehreren Personen mit Fäusten traktiert. Sie lassen von ihr ab, als drei Personen einige der prügelnden Nazis zur Seite stoßen, andere weichen daraufhin zurück.

27.10.2005 Berlin-Friedrichshain

Eine bekannte Angehörige der rechten Szene reißt am S-Bahnhof Frankfurter Alle linke Plakate ab. Als ein Passant sie darauf anspricht, sprüht sie ihm Pfeffergas ins Gesicht.
Antifa Friedrichshain

23.10.2005 Berlin-Köpenick

Ein 30-Jähriger wird in der Hirschgartenzeile von einem Neonazi geschlagen und getreten. Er muss im Krankenhaus behandelt werden.
Pressedienst der Polizei vom 23.10.2005, Treptower Antifa Gruppe

21.10.2005 Berlin-Friedrichshain

Die Bäckerei "2000" in der Warschauer Straße wird von zwanzig Neonazis gestürmt und beschädigt.
Antifa Friedrichshain

15.10.2005 Berlin-Weißensee

Am Abend werden in Weißensee in der Blankenburger Straße zwei alternative Frauen von zwei Männern angesprochenund beleidigt, weil diese über NPD-Aufkleber Aufkleber einer Antifa- Gruppe kleben. Einer der beiden Männer verschwindet auf seinem Fahrrad und kommt kurz darauf mit 5 schwarz gekleideten Personen wieder.

13.10.2005 Berlin-Lichtenberg

Ein alternativer Jugendlicher wird von zwei Neonazis, die aus der Kneipe "Rheinischer Hof" kommen, mit Pfeffergas angegriffen. Der Jugendliche flüchtet und wird verfolgt. Er kann entkommen.
Chronik Karlshorst

Seiten