Chronik

2017
aufsteigend sortieren
09.05.2017 Berlin-Neukölln

Ein Mann wird von dem gleichen Mann, der am 4. Mai 2017 eine Frau verletzt und Schilder mit antisemitischem Inhalt gezeigt hat, geschlagen.

Berliner Morgenpost, 17.05.2017

07.05.2017 Berlin-Reinickendorf

Gegen 7.00 Uhr werden zwei 25-jährige Männer auf dem Wilhelmsruher Damm in Wittenau aus homophober Motivation von einem 29-jährigen Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen und getreten.

Polizei Berlin, 23.06.2017

06.05.2017 Berlin-Köpenick

Zwei Kinder werden gegen 20.30 Uhr in der Dahmestraße von einem 48-jährigen Mann, der „Heil Hitler“ ruft, verfolgt. Eine 51-jährige Frau greift ein, wird auch beleidigt und angegriffen.

Polizei Berlin, 7.05.2017
rbb-online.de, 7.05.2017
Berliner Morgenpost, 7.05.2017
Neues Deutschland, 8.05.2017

04.05.2017 Berlin-Treptow

Die Radmuttern des Vorderrads am Auto eines bekannten Politikers der Partei Die Linke in Treptow-Köpenick, der sich gegen Rechtsextremismus engagiert, werden durch Unbekannte gelockert. Seine Autos sind schon wiederholt beschädigt und angezündet worden.

Tagesspiegel, 5.05.2017
Berliner Zeitung, 5.05.2017

04.05.2017 Berlin-Mitte

Gegen 16.45 Uhr wird eine Frau in der Nähe des S- und U-Bahnhofs Friedrichstraße von einem Mann, der sich antisemitisch äußert und Schilder mit antisemitischem Inhalt zeigt, geschlagen und verletzt. Die Frau hatte ihn auf die Inhalte der Schilder angesprochen. Zeug_innen greifen ein.

Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)

03.05.2017 Berlin-Tiergarten U-Bahnhof Birkenstraße

Ein 9-jähriger Junge wird gegen 8.10 Uhr am Ausgang des U-Bahnhofs Birkenstraße aus einer Gruppe von fünf Jugendlichen heraus rassistisch beleidigt und mehrfach ins Gesicht geschlagen.

Polizei Berlin, 3.05.2017
Tagesspiegel, 3.05.2017

03.05.2017 Berlin-Treptow Bushaltestelle Puschkinallee

Gegen 18.20 Uhr wird ein Busfahrer, der vor seinem Bus an der Endhaltestelle Puschkinallee steht, von einem unbekannten Mann rassistisch beleidigt und bespuckt.

Polizei Berlin, 4.05.2017
Berliner Zeitung, 4.05.2017

03.05.2017 Berlin-Neukölln

Gegen 2.10 Uhr wird in Britz in der Hufeisensitzung der PKW einer Frau, die sich gegen extrem Rechts und in der Geflüchtetenhilfe engagiert, in Brand gesteckt. Die Feuerwehr verhindert das Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus.

Berliner Morgenpost, 3.05.2017
rbb-online.de, 3.05.2017

02.05.2017 Berlin-Kreuzberg

Ein 53-Jähriger wird auf dem Oranienplatz gegen 0.45 Uhr aus einer Gruppe von drei Männern heraus rassistisch beleidigt und getreten. Er fällt zu Boden und bekommt einen weiteren Tritt. Die Täter entfernen sich. Er erstattet Anzeige.

ReachOut

30.04.2017 Berlin-Mitte

Eine 60-jährige Frau, wird gegen 13.40 Uhr auf dem Pariser Platz bei einer Kundgebung durch einen unbekannten Mann aus antisemitischer Motivation angegriffen. Die 60-Jährige trägt eine israelische Fahne über ihren Schultern und ein 22-jähriger Zeuge bemerkt, wie der Unbekannte versucht, die Fahne anzuzünden.

Polizei Berlin, 1.05.2017

Seiten