Chronik

2016
aufsteigend sortieren
19.12.2016 Berlin-Köpenick

Gegen 23.00 Uhr wird die Geflüchtetenunterkunft in der Wassersportallee in Grünau durch vier Männer bedroht. Einer von ihnen hält in jeder Hand ein Messer.

Kleine Anfrage 18/10313

18.12.2016 Berlin-Lichtenberg Tramlinie M5

Gegen 8.00 Uhr wird eine Person in der Tram Linie M5 durch einen unbekannten Mann antisemitisch beleidigt und massiv bedroht.

Register Lichtenberg

18.12.2016 Berlin-Friedrichshain U-Bahn

Ein 26-jähriger Mann, der in Begleitung eines anderen Mannes ist, wird in der U-Bahn, in der Nähe des U-Bahnhofs Warschauer Straße, durch einen unbekannten Mann, der durch eine Frau begleitet wird, homophob beleidigt, gewürgt und der Täter versucht den 26-Jährigen am U-Bahnhof Warschauer Straße aus der U-Bahn zu ziehen.

Polizei Berlin, 27.02.2017

16.12.2016 Berlin-Kreuzberg

Ein 34-jähriger Mann wird gegen 22.25 Uhr in einem Kiosk in der Ohlauer Straße durch zwei unbekannte Täter aus transphober Motivation beraubt und mit einem Messer verletzt.

Polizei Berlin, 27.02.2017

16.12.2016 Berlin-Mitte U-Bahnhof Alexanderplatz

Gegen 12.30 Uhr werden drei Männer in der U8 von vier Männern aus homophober Motivation bedroht. Nachdem die drei, zwischen 19- und 24-jährigen Männer am Alexanderplatz aussteigen, werden sie von den vier Männern geschlagen und verletzt. Zwei BVG-Mitarbeiterinnen greifen ein. Die Täter fliehen. Die drei Männer erkennen später einen Täter wieder. Die Polizei nimmt einen 17-Jährigen fest.

Polizei Berlin, 16.12.2016
Berliner Zeitung, 16.12.2016

15.12.2016 Berlin-Hellersdorf

Ein 28-jähriger Mann wird gegen 19.20 Uhr in der Zossener Straße von einem Unbekannten rassistisch beleidigt und geschlagen.

Polizei Berlin, 27.02.2017

14.12.2016 Berlin-Spandau S-Bahnhof Spandau

Ein 20-jähriger Mann wird gegen 1.00 Uhr auf dem S-Bahnhof Spandau von einem 39-jährigen Mann rassistisch beleidigt und geschlagen.

Polizei Berlin, 27.02.2017

12.12.2016 Berlin-Neukölln

Auch das Schaufenster der Buchhandlung Leporello wird in der Nacht durch unbekannte Täter eingeworfen. Die Buchhandlung ist ein aktiver Teil der Initiative Neuköllner Buchhändler gegen Rechtspopulismus und Rassismus und hat kürzlich eine kritische Veranstaltung zur AfD durchgeführt.

Polizei Berlin, 12.12.2016
Berliner Zeitung, 12.12.2016
Blick nach Rechts, 12.12.2016
Tagesspiegel, 13.12.2016
Neues Deutschland, 13.12.2016

12.12.2016 Berlin-Neukölln

In der Nacht wird ein Brandanschlag auf das Kollektivcafé „k-fetisch“, das sich im Erdgeschoß eines Wohnhauses in der Wildenbruchstraße befindet, durch unbekannte Täter verübt.

Polizei Berlin, 12.12.2016
Berliner Zeitung, 12.12.2016
Blick nach Rechts, 12.12.2016
Tagesspiegel, 13.12.2016
Neues Deutschland, 13.12.2016

12.12.2016 Berlin-Neukölln

Gegen 3.15 Uhr wird das Fenster einer Wohnung im Schillerkiez durch unbekannte Täter eingeworfen und ein Glas mit Farbe in die Wohnung geworfen. In dieser Nacht finden mehrere koordinierte Aktionen der sogenannten „Freien Kräfte Neukölln“ auf politische Gegner_innen statt.

Polizei Berlin, 12.12.2016
Berliner Zeitung, 12.12.2016
Blick nach Rechts, 12.12.2016
Tagesspiegel, 13.12.2016
Neues Deutschland, 13.12.2016

Seiten