Chronik 2006

Chronik rechter, rassistischer und antisemitischer Angriffe in Berlin 2006

Chronik 2006 als PDF hier herunterladen.

V.i.S.d.P.: Helga Seyb
ReachOut - Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus und Rassismus | Oranienstraße 159 | 10969 Berlin Tel.: 030/69568339 | Fax.: 030/69568346 | info@reachoutberlin.de | www.reachoutberlin.de

2006
aufsteigend sortieren
09.12.2006 Berlin-Pankow

In der Nacht zum Samstag werden Mitarbeiter/innen und Gäste des Kurt-Lade Klubs bedroht. Gegen 23 Uhr 30 postiert sich eine Gruppe von ca. acht Personen vor dem Jugendklub und beleidigt die anwesenden Gäste. Alle sind schwarz gekleidet und einige in der Gruppe sind mit Kapuzen und Schals vermummt. Alle Gäste des Klubs werden hereingebeten und die Türen verschlossen. Währenddessen versucht die Gruppe draußen die Werbetafel des Klubs zu beschädigen. Anschließend entfernt sich die Gruppe zunächst unter lautem rufen "Wir kriegen euch ihr Scheiß Zecken" und mit Händeklatschen. Gegen 1 Uhr erscheint die Gruppe erneut. Sie ist auf ca. 10- 15 Personen angewachsen. Die sich im Eingangsbereich des Jugendklubs aufhaltenden Gäste und das Haus werden mit Steinen beworfen. Erneut werden alle Gäste in den Klub gebeten und die Türen verschlossen. Die Veranstaltung im Klub wird abgebrochen und die Mitarbeiter/innen verständigen die Polizei. Es wird Anzeige wegen versuchter Körperverletzung und Sachbeschädigung erstattet. Die Polizei postiert Fahrzeuge direkt vor der Einrichtung und in der näheren Umgebung, um den sicheren Heimweg der Klubgäste zu gewährleisten.

Kurt-Lade-Klub
Pankower Register

08.12.2006 Berlin-Lichtenberg

Der Besitzer eines Imbissgeschäftes und sein Bruder werden von zwei Männern aus der nahegelegenen Kneipe "Kiste" rassistisch beleidigt, angegriffen und verletzt. Die Geschädigten setzen sich zur Wehr. Die Angreifer flüchten in die "Kiste" und werden von der Polizei festgenommen.

Pressemeldung der Polizei, 8.12.2006
rbbonline,8.12.2006
Berliner Morgenpost, 9.12.2006
Der Tagesspiegel, 9.12.2006
Berliner Zeitung, 12.12.2006
Antifa Hohenschönhausen
ReachOut

03.12.2006 Berlin-Treptow

Zwei dunkelhäutige Männer werden in der S-Bahnlinie 41 aus einer Gruppe von Hooligans und Rechten heraus rassistisch beleidigt. Die Gruppe beginnt ein volksverhetzende Lied zu singen. Ein 26-Jähriger verbittet sich dieses Verhalten. Daraufhin werden er und seine Begleiterin verbal angegriffen. Am Treptower Park steigen sowohl die Angreifer als auch der 26-Jährige und seine Begleiterin aus. Er wird von drei Männern aus der Gruppe beleidigt und zu Boden gestoßen und von einem 20-Jährigen aus der Gruppe gegen den Kopf getreten. Ein weiterer Angreifer versucht den am Boden Liegenden zu schlagen. Die Begleiterin und andere Zeugen verhindern weitere Tätlichkeiten der Angreifer. Die Frau kann die Polizei benachrichtigen. Der 20-Jährige wird festgenommen.

Pressemeldung der Polizei, 3.12.2006,
Berliner Morgenpost, 4.12.2006,
Berliner Zeitung, 4.12.2006,
Tagesspiegel, 4.12.2006,
taz, 4.12.2006,
Berliner Kurier, 4.12.2006

28.11.2006 Berlin-Kreuzberg

Eine 27-Jährige türkischer Herkunft wird gegen 14 Uhr 55 auf dem U-Bahnhof Yorckstraße von einem Mann rassistisch beleidigt und geschlagen. Der Angreifer tritt und schubst sie und zieht an ihren Haaren. Als sie mit dem Mobiltelefon die Polizei verständigen will, schlägt er ihr das Telefon aus der Hand.

Pressemeldung der Polizei, 29.11.2006

26.11.2006 Berlin-Lichtenberg

Ein Mitglied der Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung wird gegen 6 Uhr morgens am Eingang zum U-Bahnhof Lichtenberg als "Linksfaschist" beleidigt und mit einer Glasflasche gegen den Kopf geschlagen.

Pressemeldung der Polizei, 26.11.2006
Morgenpost, 27.11.2006
Tagesspiegel, 27.11.2006
Berliner Kurier, 27.11.2006
Berliner Zeitung, 28.11.2006
ND, 28.11.2006
Junge Welt, 28.11.2006
Welt, 28.11.2006

25.11.2006 Berlin-Friedrichshain

Nach dem Verlassen einer schwul-lesbischen Party im ehemaligen Kino Kosmos werden ein 23-Jähriger und ein 25-Jähriger von einer Gruppe von 6-8 Jugendlichen homophob beleidigt. Bei einer anschließenden Auseinandersetzung tragen die Beiden Verletzungen davon, wobei einer mit einer Gehirnerschütterung und einem Bruch des Mittelhandbruchs ins Krankenhaus kommt.

ReachOut

25.11.2006 Berlin-Hellersdorf

In der Umgebung des Klub U5 werden BesucherInnen eines Punk-Rock-Konzerts zuerst angesprochen und gefragt, ob es im Klub voll sei und das Bier billig sei. Dann wird ihnen von einer männlichen Person unvermittelt mit Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Nach dem gleichen Muster finden drei Angriffe im Laufe des Abends statt.

Antifaschistischen Bündnis Marzahn/Hellersdorf

21.11.2006 Berlin-Pankow

An einer Grundschule im Ortsteil Pankow wird ein dunkelhäutiger Junge von mehreren Mitschülern mit Springseilen an einen Baum gefesselt. Dabei wird er mit weiteren Springseilen auf die Beine und Füße geschlagen und es werden rassistische Bemerkungen gemacht. Zusätzlich filmt einer der Schüler alles mit seinem Handy. Als eine Lehrerin den Vorfall bemerkt, schreitet sie ein und informiert die Schulleitung. Diese reagiert auf den Vorfall und ruft die Polizei. Die Polizei erstattet Anzeige.

Die Linke. PDS Pankow
Pressemitteilung des Rates für MigrantInnen Pankow, 27.12.2006
Pankower Register

20.11.2006 Berlin-Reinickendorf

Ein 37-Jähriger iranischer Herkunft wird etwa um 0 Uhr 30 in der Roedernallee von mehreren unbekannten Personen zuerst rassistisch beleidigt, später angegriffen und verletzt.

Pressemeldung der Polizei, 20.11.2006
Berliner Morgenpost, 21.11.2006

18.11.2006 Berlin-Friedrichshain

Mehrere Personen werden in der Sonntagstraße von einer Gruppe von etwas zehn Neonazis angegriffen und verletzt.

Antifa Friedrichshain

Seiten