Chronik

2006
aufsteigend sortieren
27.01.2006 Berlin-Friedrichshain

Ein augenscheinlicher Linker wird von einer Gruppe Hooligans angepöbelt, in den Rücken getreten und ins Gesicht geschlagen.

Antifa Friedrichshain

21.01.2006 Berlin-Friedrichshain

Mehrere Linke werden am Frankfurter Tor von Neonazis angepöbelt und bedroht.

Antifa Friedrichshain

15.01.2006 Berlin-Neukölln

Fünf Jugendliche bemerken bei ihrer Ankunft auf dem S-Bahnhof Neukölln einen bekannten Neonazi und zwei Begleiter, die gerade einen Punk herumschubsen. Die Jugendlichen mischen sich ein. Daraufhin wird einer von ihnen von dem Neonazi beleidigt und bespuckt. Ein anderer Jugendlicher wird zu Boden geschlagen und nochmals gegen den Kopf geschlagen. Der Jugendliche wird an der Lippe verletzt. Die Polizei nimmt den Täter fest.

ReachOut

14.01.2006 Berlin-Friedrichshain

Vier Spanier werden auf der Warschauer Brücke von vier Neonazis in Richtung Warschauer Straße gejagt. Als andere Leute zur Hilfe kommen, werden auch diese attackiert und mit Steinen beworfen. Gleichzeitig kamen fünf weitere Neonazis zur Gruppe der Angreifer hinzu. Nach dem Angriff entfernte sich die Gruppe in Richtung Frankfurter Tor.

Antifa Friedrichshain

13.01.2006 Berlin-Friedrichshain

Aus einer Kneipe in der Warschauer Straße werden mehrere vermeintliche linke Personen angepöbelt und verfolgt.

Antifa Friedrichshain

07.01.2006 Berlin-Friedrichshain

In der Nähe des U-Bahnhofes Samariterstraße werden fünf Personen unabhängig von einander von einer Gruppe von sechs bis acht schwarz gekleideten und vermummten Neonazis angegriffen. Sie werden mit Flaschen, Steinen und Teleskopstöcken geschlagen und zum Teil schwer verletzt. Alle Geschädigten waren allein unterwegs.

Antifa Friedrichshain

06.01.2006 Berlin Lichtenberg

Eine Gruppe von 20 Neonazis, darunter mehrere Mitglieder der verbotenen Kameradschaft Tor, greifen eine Veranstaltung des Antifaschistischen Jugendbündnisses ALKALIJ im soziokulturellen Zentrum UNDINE an. Jugendliche, die sich vor dem Gebäude befinden, werden von den Neonazis mit Steinen, Flaschen und Teleskopschlagstöcken angegriffen. Die alarmierte Polizei versucht die Teilnehmer/innen der Veranstaltung zu kriminalisieren, anstatt die Umgebung nach den Angreifer/innen abzusuchen.

Antifa Hohenschönhausen

Seiten