Chronik

2006
aufsteigend sortieren
17.11.2006 Berlin-Köpenick

Ein 37-jähriger Mitarbeiter des Landeskriminalamtes, Aufgabenbereich "Politisch Motivierte Straftaten" wird angegriffen, zusammengeschlagen und unter Laub verscharrt. In der Nähe des Tatortes werden frisch plakatierte Aufrufe zum Naziaufmarsch in Halbe entdeckt.

Pressemeldung der Polizei, 17.11.2006
Berliner Morgenpost, 18.11.2006
Spiegel Online, 17.11.2006
Welt, 18.11.2006
Tagesspiegel, 18. 11.2008, 19.11.2006

12.11.2006 Berlin-Treptow

Ein 21-jähriger Musiker wird gegen 2 Uhr 40 in der Schnellerstraße von zwei Neonazis angegriffen und beleidigt. Einer der Täter wirft dem jungen Mann, der dabei ist Equipment seiner Band in ein Auto zu verladen, aus etwa zwei Metern Entfernung eine Glasflasche an den Kopf. Zudem wird der junge Mann als "Scheiß Zecke" beleidigt.

Pressemeldung der Polizei, 12.11.06
ReachOut

10.11.2006 Berlin-Mitte

Gegen 22 Uhr 40 wird ein 23-jähriger Mann aus Sierra Leone in der Alten Schönhauser Straße zunächst rassistisch beleidigt und anschließend geschlagen und getreten. Zwei Männer kommen ihm aus Richtung Rosa-Luxemburg-Platz entgegen und beleidigen ihn als "Scheiß-Neger". Daraufhin wechselt der junge Mann die Straßenseite. Gleich darauf hört er Stiefelschritte hinter sich. Als er sich umdreht, wird er ins Gesicht geschlagen. Die Angreifer treten dem am Boden Liegenden weiter ins Gesicht. Ein Passant verständigt die Polizei. Als diese eintrifft und der Verletzte auf Englisch sagt, die Täter seien schon weg, fährt die Polizei wieder davon, ohne sich um den Mann zu kümmern. Der Schwerverletzte muss stationär im Krankenhaus behandelt werden.

ReachOut

08.11.2006 Berlin-Pankow

"Die zwei Geschädigten (aus einem der neuen EU-Staaten) hielten sich am 08.11.2006 gegen 19.00 Uhr auf einem Parkplatz an der Berliner Straße in 13187 auf und tranken Alkohol. Nachdem sie eine andere Gruppe um Feuer baten, entwickelte sich ein Streit, wobei die Geschädigten lediglich die Worte ´polnische Schweine´ verstanden. Die Geschädigten versuchten mit dem Auto zu flüchten, als ein Täter aus der anderen Gruppe einen Kleinpflasterstein in die Heckscheibe warf. Die Täter wurden als Skinheads beschrieben. Sie sind bisher unbekannt."

Bezirksamt Pankow von Berlin Drucksache V-0086

08.11.2006 Berlin-Friedrichshain

Am Abend werden drei Jugendliche auf dem S-Bahnhof Ostkreuz von vier Neonazis angegriffen und erheblich verletzt. Die Angreifer hatten zuvor "Wir sind die Jungs aus der Reichshauptstadt" skandiert.

Antifa Friedrichshain

03.11.2006 Berlin-Friedrichshain

In der Kopernikusstraße greift ein Mann vier Jugendliche an und beleidigt sie als "Zeckenpack". Er trägt eine Jacke mit der Aufschrift "Ambrosius Bier Bar".

Antifa Friedrichshain

03.11.2006 Berlin-Lichtenberg

Gegen 18 Uhr 45 werden ein 19-Jähriger und eine 17-Jährige in der Straße am Tierpark von einer Gruppe von sechs bis acht Neonazis angegriffen. Der Mann wird mehrfach geschlagen und getreten. Die Frau wird zu Boden gestoßen.

Pressemeldung der Polizei, 4.11.06
Tagesspiegel, 5.11.06
ReachOut

01.11.2006 Berlin-Treptow

Gegen 21 Uhr überquert ein Jugendlicher den Parkplatz am Supermarkt in der Venusstraße 38 als sich ihm zwei Neonazis nähern und ihn mit den Worten "Wichser, Arschloch und Zecke" beleidigen. Der 21-Jährige wird von ihnen gegen den Oberkörper gestoßen und am Boden liegend mehrfach gegen Kopf und Körper getreten.

Polizeipräsident in Berlin, 1.8.2007

31.10.2006 Berlin-Charlottenburg

Ein 22-jähriger Ghanaer wird gegen 14 Uhr 45 auf dem Bahnsteig der Linie U9 im U-Bahnhof Zoologischer Garten von einem Mann mehrfach rassistisch beleidigt. Als der Ghanaer fluchtartig den Bahnsteig verlässt, folgt ihm der Mann und wirft nach ihm mit einer Glasflasche, die ihn jedoch verfehlt und auf dem Boden zerspringt. Der 22-Jährige rutscht auf den Scherben der Flasche aus und stürzt zu Boden, wobei er von dem Hund des Angreifers gebissen wird. Die Polizei nimmt denTäter fest.

Pressemeldung der Polizei, 31.10.06
Berliner Zeitung, 1.11.06
Tagesspiegel, 1.11.06
ReachOut

29.10.2006 Berlin-Friedrichshain

Gegen 4 Uhr stürmen mehrere Neonazis aus dem U-Bahnhof Frankfurter Allee und greifen wahllos vorbeilaufende Passanten an. Ein Autofahrer wird dabei von den Angreifern mit Reizgas besprüht.

Pressemeldung der Polizei, 29.10.06
Berliner Morgenpost, 20.10.06
taz, 30.10.06

Seiten