Chronik 2006

Chronik rechter, rassistischer und antisemitischer Angriffe in Berlin 2006

Chronik 2006 als PDF hier herunterladen.

V.i.S.d.P.: Helga Seyb
ReachOut - Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus und Rassismus | Oranienstraße 159 | 10969 Berlin Tel.: 030/69568339 | Fax.: 030/69568346 | info@reachoutberlin.de | www.reachoutberlin.de

2006
aufsteigend sortieren
30.06.2006 Berlin-Prenzlauer Berg

"Drei deutsche Geschädigte fuhren am 30.06.2006 gegen 20.50 Uhr auf der Landsberger Allee in einer Tram und spielten über ein CD-Radio laute Punk-Rock-Musik ab. Kurz nach Betreten des Abteils wurden sie aus einer Gruppe von ca. zehn Personen mit den Worten ´Scheiß Pack, Scheiß Juden, Scheiß Zecken, Staatsfeinde´ angepöbelt. Nach den verbalen Angriffen haben ca. fünf Personen aus der genannten Personengruppe die Geschädigten mit Fußtritten und Faustschlägen gegen Kopf und Körper attackiert. Die Täter sind bislang unbekannt."

Bezirksamt Pankow von Berlin Drucksache V-0086

30.06.2006 Berlin-Prenzlauer Berg

Ein Jugendlicher wird an der Kreuzung Greifswalder- /Ostseestraße von einer Gruppe Nazis angegriffen.

Antifaschistische Initiative weinrotes Prenzlauerberg (AIWP)

29.06.2006 Berlin-Pankow

Eine vermeintlich linke Frau wird am S-Bahnhof nach einer antifaschistischen Kundgebung gegen die Gegner des Moscheebaus in Heinersdorf von Neonazis angegriffen.

Antifa Pankow

26.06.2006 Berlin-Friedrichshain

Zwei Homosexuelle werden im Volkspark Friedrichshain von sieben Männern angegriffen und verletzt.

Antifa Friedrichshain

25.06.2006 Berlin-Friedrichshain

Ein Mann afrikanischer Herkunft und seine Begleiterin werden in der S-Bahn Linie 5 von einer Frau rassistisch beleidigt. Die Angreiferin versucht den Mann zu schlagen, wird von anderen Fahrgästen gehindert. Die dem extrem rechten Spektrum zuzurechnende Frau zeigt den Hitlergruß und ruft "Sieg Heil". (Sie wird am 7. Juni 2007 zu einer Geldstrafe in Höhe von 500 Euro und 100 Stunden Freizeitarbeit verurteilt).

rbbonline, 7.06.2007
Berliner Zeitung, 8.06.2007

25.06.2006 Berlin-Kreuzberg

Ein Homosexueller wird aus einer Gruppe von zwei Männern und drei Frauen heraus schwulenfeindlich beleidigt. Einer der Männer stößt dem Geschädigten mit dem Kopf ins Gesicht und schlägt ihm mehrmals die Faust ins Gesicht.

Maneo - Schwules Überfalltelefon und Opferhilfe

24.06.2006 Berlin-Friedrichshain

Drei Männer werden in der Nähe des Märchenbrunnens von einer Gruppe - sechs Männer und eine Frau - schwulenfeindlich angepöbelt, geschlagen und getreten. Als einer der Geschädigten laut um Hilfe schreit, flüchten die Angreifer.

Maneo - Schwules Überfalltelefon und Opferhilfe

23.06.2006 Berlin-Neukölln

Ein 38-jähriger Mann nigerianischer Herkunft wird gegen 14 Uhr 30 im Joachim-Gottschalk-Weg von einem 61-jährigen Mann rassistisch beleidigt und mit zwei leeren Bierflaschen vom Balkon aus beworfen. Scherben der zersplitternden Flaschen treffen ein 10-jähriges Mädchen am Fuß. Das Kind wird leicht verletzt. Gegen den Täter wird wegen Volksverhetzung und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Pressemeldungen der Polizei, 26.06.2006

22.06.2006 Berlin-Lichtenberg

Ein 14-Jähriger vietnamesischer Herkunft wird in der Frankfurter Allee von drei Deutschen rassistisch beleidigt, geschlagen, getreten und beraubt. Der Jugendliche erleidet Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden. Der Staatsschutz ermittelt.

Pressemeldungen der Polizei, 23.06.2006
Tagesspiegel, 23.06.2006
Berliner Morgenpost, 24.06.2006

18.06.2006 Berlin-Prenzlauer Berg

Eine afro-amerikanische Frau wird auf dem Flohmarkt von einem Standbetreiber rassistisch beleidigt, heftig am Arm gepackt und gestoßen. Die Frau benachrichtigt die Polizei, die aber nicht kommt. Mit ihrer Freundin geht sie zu dem Organisator des Flohmarktes, der versucht den Standbetreiber zu beschwichtigen anstatt ihn zur Rede zu stellen. Der Standbetreiber beleidigt erneut die Frau rassistisch in Anwesenheit des Organisators. Die Frau erstattet Anzeige.

Worldcup Racism Help Line
ReachOut

Seiten