Chronik 2006

Chronik rechter, rassistischer und antisemitischer Angriffe in Berlin 2006

Chronik 2006 als PDF hier herunterladen.

V.i.S.d.P.: Helga Seyb
ReachOut - Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus und Rassismus | Oranienstraße 159 | 10969 Berlin Tel.: 030/69568339 | Fax.: 030/69568346 | info@reachoutberlin.de | www.reachoutberlin.de

2006
aufsteigend sortieren
15.06.2006 Berlin-Tiergarten

Ein iranischer Staatsbürger wird auf der Loveparade von einem Mann, der sich erst lustig macht und sagt, er könne als Deutscher in Deutschland machen was er wolle, mehrmals ins Gesicht geschlagen. Der Betroffene verliert kurzzeitig das Bewusstsein. Im Krankenhaus werden Verletzungen im Gesicht und an den Augen und eine Gehirnerschütterung festgestellt. Die Polizei nimmt vor Ort die Personalien von Täter, Zeugen und dem Betroffenen auf. Der Betroffene wird nie geladen. Das Verfahren wird eingestellt.

Opferperspektive Brandenburg

13.06.2006 Berlin-Prenzlauer Berg

Ein dunkelhäutiger Mann und seine Begleiterin werden an der Ecke Greifswalder-/Danziger Straße aus einem Auto heraus angepöbelt und bedroht.

Antifa Pankow

12.06.2006 Berlin-Spandau

Ein Mann tunesischer Herkunft wird an einem Imbiss in der Altstadt von vier bis fünf Männern angesprochen, ob er Araber sei. Als er antwortet, dass er aus Tunesien käme, schüttet einer der Angreifer Bier auf ihn und schlägt ihn mit der Faust ins Gesicht. Die anderen Angreifer kommen dazu, stoßen ihn zu Boden, treten ihn und schlagen ihn mit einem Stuhl. Der Imbissbesitzer kommt dem Geschädigten zur Hilfe und versucht ihn vor den Schlägen zu schützen. Die Täter entkommen unerkannt.

ReachOut

11.06.2006 Berlin-Friedrichshain

Ein 26-Jähriger wird in der Warschauer- Ecke Revaler Straße von vier Hooligans niedergeschlagen. Die Angreifer werden festgenommen.

Pressemeldungen der Polizei, 11.06.2006
Antifa Friedrichshain

10.06.2006 Berlin-Tiergarten

Ein 28-jähriger homosexueller Mann wird von einem 20-Jährigen auf der "Fanmeile" ins Gesicht geschlagen und auf dem Boden liegend weiter mit der Faust geschlagen.

Maneo - Schwules Überfalltelefon und Opferhilfe

09.06.2006 Berlin-Pankow

Gegen 21 Uhr wird ein alternativer Jugendlicher von zwei Männern in der Nähe des Freibades durch den Ortskern des Stadtteils Pankow gejagt. Der Jugendliche kann den Männern entkommen.

Pankower Register/Kurt Lade Klub

05.06.2006 Berlin-Prenzlauer Berg

Ein dunkelhäutiger, 40-jähriger Franzose wird gegen 21 Uhr 20 in der Schliemannstraße von einem 22-Jährigen durch Zeigen des Hitlergrußes beleidigt, verfolgt und mit einer Flasche beworfen. Ein Zeuge, der dem Franzosen zur Hilfe kommt, wird ebenfalls bedroht. Der Angreifer flüchtet, als der Zeuge die Polizei alarmiert. Der Angreifer wird in seiner Wohnung festgenommen.

Pressemeldungen der Polizei, 6.06.2006
Tagesspiegel, 6.06.2006
Berliner Zeitung, 7.06.2006
Berliner Morgenpost, 7.06.2006
Jungle World, 14.06.2006

28.05.2006 Berlin-Lichtenberg

Zwei Jugendliche werden gegen 6 Uhr 20 am S-Bahnhof Lichtenberg von acht Neonazis erst angepöbelt und dann geschlagen.

Antifa Hohenschönhausen

27.05.2006 Berlin-Pankow

Ein Mann hört aus einer Nachbarwohnung in der Dietzgenstraße sehr laute Musik rassistischen Inhalts. Er klingelt an der Wohnungstür des Nachbarn und bittet darum, dass diese Musik leiser gestellt wird. Während er noch mit dem Mann spricht, kommt der Wohnungsinhaber mit einer Machete auf ihn zu. Der Mann flüchtet in seine Wohnung und verriegelt die Tür. Die Männer aus der Nachbarwohnung verfolgen ihn und versuchen die Tür des Opfers mit der Machete und mit Tritten aufzubrechen. Dabei wird die Wohnungstür zerstört. Das Opfer kann die Polizei verständigen, die kurze Zeit später die Täter festnimmt.

ReachOut

26.05.2006 Berlin-Wedding

Ein Mann aus Guinea wird von einem 38-Jährigen rassistisch beleidigt und mit einem Feuerwerkskörper beworfen.

Spiegel Online, 26.05.2006
BerlinOnline, 26.05.2006
Berliner Morgenpost, 27.05.2006
Junge Welt, 27.05.2006
Tagesspiegel, 27.05.2006
taz, 27.05.2006

Seiten