Chronik 2009

Chronik rechter, rassistischer und antisemitischer Angriffe in Berlin 2009

Chronik 2009 als PDF hier herunterladen.

V.i.S.d.P.: Helga Seyb
ReachOut - Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus und Rassismus | Oranienstraße 159 | 10969 Berlin Tel.: 030/69568339 | Fax.: 030/69568346 | info@reachoutberlin.de | www.reachoutberlin.de

2009
aufsteigend sortieren
12.07.2009 Berlin-Friedrichshain

Ein 22-jähriger Mann wird gegen 5 Uhr 45 auf dem Verbindungsweg zwischen U- und S-Bahnhof Frankfurter Allee von einer Gruppe Männer, die der rechten Szene angehören, zusammengeschlagen. Der 22-Jährige wird schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei nimmt vier Täter im Alter von 20 bis 26 Jahren fest.

Polizei Berlin
diverse Presse
Antifagruppen Berlin

10.07.2009 Berlin-Hellersdorf

Ein 46-Jähriger, der auf der Hellersdorfer Straße mit dem Fahrrad unterwegs ist, wird von einem Unbekannten rassistisch beleidigt. Der Täter tritt gegen das Fahrrad und schlägt dem Mann eine Bierflasche an den Kopf und flieht.

Polizei Berlin, 11.07.2009
Berliner Zeitung, 11.07.2009

06.07.2009 Berlin-Friedrichshain

Ein 45-jähriger Mann wird gegen 18 Uhr 15 im Volkspark Friedrichshain von einem Unbekannten homophob beleidigt und mit einem Stein gegen den Kopf geschlagen. Er wird leicht verletzt.

Polizei Berlin, 7.07.2009
Tagesspiegel, 7.07.2009
Berliner Zeitung, 7.07.2009
queer.de, 7.07.2009
B.Z., 7.07.2009

05.07.2009 Berlin-Friedrichshain

Zwei augenscheinlich linke Jugendliche werden gegen 5 Uhr morgens von einem Neonazi vor der Diskothek Jeton als "Scheiß Antifas" angepöbelt und bedroht. Als sie weitergehen, rennen ihnen plötzlich der "Pöbler" und ein weiterer Neonazi hinterher, schlagen einen der Jugendlichen zu Boden und versuchen, auf seinen Kopf einzutreten. Die beiden Jugendlichen wehren sich und können flüchten, während die Neonazis zurück zum Jeton gehen.

Antifa Friedrichshain

29.06.2009 Berlin-Hohenschönhausen

Am Hansa-Center werden zwei alternative Jugendliche von vier Neonazis angegriffen und verletzt.

Antifa Jugend Hohenschönhausen

27.06.2009 Berlin-Kreuzberg

Am U-Bahnhof Schlesisches Tor werden Teilnehmer_innen des transgenialen CSD von einer Gruppe von fünf bis sechs Männern, unter denen ein bekannter Sänger ist, homo- und transphob beleidigt. Aus der Gruppe heraus wird eine Glasflasche auf die der Demoteilnehmer_innen geworfen. Die Männer werden von der Polizei weggeführt.

Gladt (Gays & Lesbians aus der Türkei)

26.06.2009 Berlin-Hohenschönhausen

Eine Gruppe Jugendlicher wird am Prerower Platz von einem Neonazi mit einem Messer bedroht.

Antifa Hohenschönhausen

14.06.2009 Berlin-Friedrichshain

Gegen 4 Uhr treffen zwei Linke in der Frankfurter Allee auf zwei Neonazis. Als diese von den beiden Antifaschisten auf ihre Thor Steinar-Kleidung angesprochen werden, kommt es zu einem Wortgefecht. Im Verlauf der Diskussion zieht einer der Neonazis ein Messer und fügt einem beteiligten Linken eine tiefe Schnittverletzung am Arm zu.

Register Friedrichshain
Antifa Friedrichshain

05.06.2009 Berlin-Kreuzberg

Gegen 23 Uhr 40 küssen sich ein 28-Jähriger und sein 23-jähriger Partner vor einem Imbiss in Kreuzberg. Der Imbissbesitzer will das vor seinem Laden nicht dulden und es kommt zu einem Streit, bei dem er mit einer Stange droht. Bei dem Handgemenge wird der 23-Jährige leicht verletzt.

Polizei Berlin, 7.06.2009
Tagesspiegel, 7.06.2009
Berliner Zeitung, 7.06.2009

21.05.2009 Berlin-Prenzlauer Berg

Ein Jugendlicher, der sich mit Freunden auf einem Spielplatz an der Kreuzung Erich-Weinert-Straße Ecke Gubitzstraße aufhält, wird gegen 19 Uhr von einem 14-Jährigen rassistisch beleidigt, mehrfach geschlagen und seine Haare werden mit einem Feuerzeug angesengt. Ein anderer 14-Jähriger hilft dem Täter, den 17-Jährigen zu Boden zu schlagen. Die Täter flüchten, werden aber von der Polizei in der Nähe festgenommen. Der 17-Jährige kommt zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Polizei Berlin, 22.05.2009

Seiten