Chronik 2015

Chronik rechter, rassistischer und antisemitischer Angriffe in Berlin 2015

Chronik 2015 als PDF hier herunterladen

V.i.S.d.P.: Helga Seyb
ReachOut - Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus und Rassismus | Oranienstraße 159 | 10969 Berlin Tel.: 030/69568339 | Fax.: 030/69568346 | info@reachoutberlin.de | www.reachoutberlin.de

2015
aufsteigend sortieren
30.12.2015 Berlin-Mitte U-Bahnlinie 5

Gegen 18.00 Uhr werden eine 45-jährige Frau, ein 51-jähriger Mann und zwei Kinder im Alter von elf und 13 Jahren in der U-Bahnlinie 5 in der Nähe des Bahnhofs Schillingstraße von einem 45-jährigen Mann rassistisch beleidigt. Der 51-Jährige wird von dem Täter mit Bier begossen. Zeug_innen alarmieren die Polizei.

Polizei Berlin, 31.12.2015
Tagesspiegel, 31.12.2015

28.12.2015 Berlin-Wedding S-Bahnhof Gesundbrunnen

Eine 35-jährige, eine 43-jährige Frau und ein 11-jähriger Junge, die auf einer Bank vor dem S-Bahnhof Gesundbrunnen sitzen, werden gegen 20.00 Uhr von einem 46-jährigen Mann rassistisch beleidigt und mit einem Messer bedroht.

Polizei Berlin, 29.12.2015

25.12.2015 Berlin-Spandau

Gegen 3.15 Uhr wird ein 34-jähriger Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Geflüchtetenunterkunft in der Motardstraße von einem unbekannten Mann angegriffen und verletzt. Der Unbekannte wollte wissen, ob das Haus ein „Asylbewerberheim“ sei, er hier eine Bombe legen könne und versucht den Mitarbeiter durch die geöffnete Scheibe zu ziehen.

Polizei Berlin, 25.12.2015

19.12.2015 Berlin-Köpenick

Ein 17-jähriger Jugendliche wird gegen 3.00 Uhr auf dem Kaisersteg von einem unbekannten Mann rassistisch beleidigt und mit einem Messer verletzt. Der Jugendliche muss im Krankenhaus behandelt werden.

Polizei Berlin, 19.12.2015
Tagesspiegel, 19.12.2015
Märkische Allgemeine, 19.12.2015

19.12.2015 Berlin-Kreuzberg U-Bahnhof Mehringdamm

Ein Mann, der in Begleitung einer Frau ist, wird auf dem U-Bahnhof Mehringdamm aus einer Gruppe von drei Personen heraus von einem unbekannten Mann antisemitisch beleidigt, eines „Gay-Israel-Buttons“ bestohlen und gestoßen.

Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)

18.12.2015 Berlin-Hellersdorf

Während eines Fests auf dem Kastanienboulevard versuchen zwei Neonazis eine Geflüchtetenfamilie attackieren. Die Polizei greift ein.

Antirassistisches Register ASH, Polis*

17.12.2015 Berlin-Neukölln

Bewohner_innen eines Hauses werden regelmäßig antiziganistisch beleidigt und mit Steinen und Stöcken beworfen. Eine Person wird ins Treppenhaus hinein verfolgt und mit einem Messer bedroht.

Register Neukölln

17.12.2015 Berlin-Neukölln

Aus antiziganistischem Motiv werden Kinder und Erwachsene in der Harzer Straße von einem Mann beschimpft, bespuckt und mit Gegenständen beworfen. Ein Junge wird von einer Flasche am Bein getroffen und verletzt.

Register Neukölln

16.12.2015 Berlin-Treptow

Gegen 17.00 Uhr wird ein 22-jähriger Mann in der Tram der Linie 67 an der Haltestelle Wilhelminenhofstraße/ Edisonstraße von einem anderen Fahrgast rassistisch beleidigt. Als der 22-Jährige am S-Bahnhof Schöneweide aussteigt, wird er von dem unbekannten Täter verfolgt und von hinten gestoßen, mit einer abgeschlagenen Glasflasche und einem Messer bedroht. Ein Zeuge greift ein und begleitet den Bedrohten in die S-Bahnhofhalle.

Polizei Berlin, 17.12.2015

07.12.2015 Berlin-Lichtenberg

Ein 33-jähriger Mann wird in einem Fahrstuhl in der Herzbergstraße von einem unbekannten Mann rassistisch beleidigt und geschlagen.

Polizei Berlin, 1.03.2016

Seiten