Chronik 2015

Chronik rechter, rassistischer und antisemitischer Angriffe in Berlin 2015

Chronik 2015 als PDF hier herunterladen

V.i.S.d.P.: Helga Seyb
ReachOut - Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus und Rassismus | Oranienstraße 159 | 10969 Berlin Tel.: 030/69568339 | Fax.: 030/69568346 | info@reachoutberlin.de | www.reachoutberlin.de

2015
aufsteigend sortieren
07.12.2015 Berlin-Marzahn

Ein Bewohner einer Geflüchtetenunterkunft wird auf dem Weg zu Glambecker Ring von einem Unbekannten beleidigt und zusammengeschlagen.

Polis*

05.12.2015 Berlin-Internet

Eine Frau wird im Internet antisemitisch beleidigt und bedroht.

Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
ReachOut

05.12.2015 Berlin-Hellersdorf

Gegen 4.00 Uhr werden vermeintliche Linke von drei Neonazis, die gemeinsam in der U-Bahn gefahren sind und am U-Bahnhof Hellersdorf aussteigen, beleidigt, verfolgt und bedroht.

Antirassistisches Register ASH

04.12.2015 Berlin-Hellersdorf

Als freiwillige Helfer_innen abends die neu eröffnete Notunterkunft für Geflüchtete am Baltenring ausstatten, dringen zehn Neonazis ein und beleidigen und bedrohen die Freiwilligen. Die Täter entkommen unerkannt bevor die Polizei eintrifft.

Antirassistisches Register ASH

04.12.2015 Berlin-Spandau

Gegen 20.30 Uhr wird ein 27-jähriger Mann im Petzoldtweg von einem unbekannten Mann aus rassistischer Motivation angegriffen. Der Unbekannte hetzt seinen Hund auf ihn und versucht ihn zu schlagen.

Polizei Berlin, 1.03.2016

04.12.2015 Berlin-Tiergarten

Gegen 22.50 Uhr auf dem Weihnachstmarkt am Potsdamer Platz wird ein 39-jähriger Mann, der sich eingemischt hat, weil er gesehen hat, wie ein 23-jähriger und ein 28-jähriger Mann andere Besucher anpöbeln, antisemitisch beleidigt und von einem Täter geschlagen.

Polizei Berlin, 1.03.2016

03.12.2015 Berlin-Prenzlauer Berg

Ein 18-jähriger Geflüchteter wird gegen 20.45 Uhr vor einer Geflüchtetenunterkunft in der Malmöer Straße von drei Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes auf die Fahrbahn gestoßen und er bekommt einen Kopfstoß und wird dabei verletzt.

Polizei Berlin, 4.12.2015

03.12.2015 Berlin-Köpenick

Kurz nach Beginn einer Nazi-Kundgebung gegen die Notunterkunft für Geflüchtete in der Glienicker Straße wird eine Frau durch einen Kundgebungsteilnehmer daran gehindert in den Bus 164 einzusteigen. Die Frau wird durch den Mann rassistisch beleidigt und an den Haaren wieder aus dem Bus gezogen. Zeug_innen helfen der Frau. Der Angreifer entfernt sich unerkannt.

Register Treptow-Köpenick

30.11.2015 Berlin-Hellersdorf

Gegen 18.50 Uhr werden ein 18-jähriger und ein 26-jähriger Mann, die zu der Demonstration gegen den NPD-Aufmarsch wollen, von einem 35-jährigen Mann angegriffen.

Polizei Berlin, 1.03.2016

30.11.2015 Berlin-Hellersdorf

Passant_innen, die am Rande einer NPD-Demonstration stehen, werden aus der Demonstration heraus mit Feuerwerkskörpern beworfen.

Antirassistisches Register ASH

Seiten