Chronik 2017

Chronik rechter, rassistischer und antisemitischer Angriffe in Berlin 2017

Chronik 2017 als PDF hier herunterladen

V.i.S.d.P.: Helga Seyb
ReachOut - Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus und Rassismus | Oranienstraße 159 | 10969 Berlin Tel.: 030/69568339 | Fax.: 030/69568346 | info@reachoutberlin.de | www.reachoutberlin.de

2017
aufsteigend sortieren
26.03.2017 Berlin-Mitte

Gegen 4.50 Uhr wird eine 24-jährige Frau in der Panorama­straße von einem unbekannten Mann, der von einer Frau und einem Mann begleitet wird, aus LBGTIQ-feindlicher Motivation angegriffen und schwer verletzt.

Polizei Berlin, 26.03.2017
Berliner Morgenpost, 27.03.2017
Tagesspiegel, 28.03.2017
queer.de, 29.03.2017

25.03.2017 Berlin-Schöneberg U-Bahnhof Nollendorfplatz

Eine 55-jährige Frau wird gegen 14.45 Uhr auf dem U-Bahnhof Nollendorfplatz von einem unbekannten Mann rassistisch beleidigt, gestoßen, getreten, an den Haaren gezogen, ins Gesicht geschlagen und ihr wird die Hand verdreht.

Polizei Berlin, 26.03.2017
Tagesspiegel, 26.03.2017

24.03.2017 Berlin-Schöneberg

Ein 14-jähriger Schüler einer Gemeinschaftsschule in Friedenau wird von anderen Schülern wiederholt antisemitisch beleidigt. Der 14-Jährige wird an einer Bushaltestelle von zwei Schülern angegriffen. Der Schulleiter erstattet Anzeige. Der 14-Jährige wechselt die Schule.

The Jewish Chronicle, 24.03.2017
Tagesspiegel, 1.04.2017
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 3.04.2017
Berliner Zeitung, 4.04.2017

18.03.2017 Berlin-Wedding

Gegen 23.15 Uhr wird ein 30-jähriger Mann in der Müllerstraße aus einer Gruppe von sechs bis sieben Personen heraus rassistisch beleidigt, von einem weiteren Unbekannten geschlagen und, am Boden liegend, gegen den Kopf getreten und verletzt.

Polizei Berlin, 19.03.2017
Berliner Zeitung, 19.03.2017

17.03.2017 Berlin-Wedding U-Bahnlinie 6

Eine 27-jährige Frau, die in Begleitung ihrer Kinder ist, wird gegen 17.35 Uhr in der U 6 durch einen unbekannten Mann rassistisch beleidigt und mit einer Flasche bedroht. Andere Fahrgäste greifen ein und drängen den Mann am Bahnhof Reinickendorfer Straße aus der U-Bahn.

Polizei Berlin, 18.03.2017
Berliner Zeitung, 18.03.2017
Berliner Morgenpost, 18.03.2017

16.03.2017 Berlin-Prenzlauer Berg

Gegen 22.10 Uhr wird ein 20-jähriger Mann von einem 31-jährigen Mann an der Ecke Schönhauser Allee Gleimstraße rassistisch beleidigt. Als der 20-Jährige, der in Begleitung einer Frau ist, sich entfernen will, wird er von dem 31-Jährigen verfolgt und mit drei Pflastersteinen beworfen, die aber nicht treffen. Eine Zeugin ruft die Polizei.

Polizei Berlin, 17.03.2017
berlinonline.de, 17.03.2017
Berliner Morgenpost, 17.03.2017

16.03.2017 Berlin-Wedding

Eine 31-jährige Frau wird gegen 14.40 Uhr in einem Lebens­mittelgeschäft in der Müllerstraße von einem unbekannten Mann, der in Begleitung einer Frau ist, rassistisch beleidigt und geschlagen.

Polizei Berlin, 17.03.2017
berlinonline.de, 17.03.2017
Berliner Morgenpost, 17.03.2017

13.03.2017 Berlin-Spandau

Ein Mann, der im Umfeld der Unterkunft für Geflüchtete in Hakenfelde Aufkleber mit rassistischem Inhalt entdeckt und gerade entfernt hat, wird von einem unbekannten Mann beleidigt, bedroht und geschlagen. Das Mann ruft die Polizei und erstattet Anzeige.

Register Spandau

13.03.2017 Berlin-Lichtenberg

Gegen 9.40 Uhr wird ein 15-jähriger Jugendlicher auf der Straße Alt-Friedrichsfelde durch einen unbekannten Mann rassistisch beleidigt und angegriffen.

Polizei Berlin, 14.03.2017
Berliner Morgenpost, 14.03.2017
berlinonline.de, 14.03.2017

11.03.2017 Berlin-Mitte

Zwei 16-jährige Mädchen werden gegen 20.45 Uhr am Alexanderplatz von einem 17-Jährigen rassistisch beleidigt und getreten.

Polizei Berlin, 12.03.2017
Tagesspiegel, 12.03.2017

Seiten