Chronik 2017

Chronik rechter, rassistischer und antisemitischer Angriffe in Berlin 2017

Chronik 2017 als PDF hier herunterladen

V.i.S.d.P.: Helga Seyb
ReachOut - Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus und Rassismus | Beusselstraße 35 | 10553 Berlin | Tel.: 030/69568339 | Fax.: 030/69568346 | info@reachoutberlin.de | www.reachoutberlin.de

2017
aufsteigend sortieren
18.05.2017 Berlin-Tempelhof S-Bahnhof Schichauweg

Ein 16-jähriger Jugendlicher wird gegen 16.40 Uhr auf dem S-Bahnhof Schichauweg aus einer Gruppe von 6 Personen heraus rassistisch beleidigt, die Rolltreppe hinunter gestoßen und verletzt.

Polizei Berlin, 19.05.2017

15.05.2017 Berlin-Hellersdorf

Eine 32-jährige Frau wird gegen 19.40 Uhr in der Bansiner Straße aus LGBTIQ-feindlicher Motivation von zwei unbekannten Männern mit einem Messer bedroht und beraubt.

Polizei Berlin, 23.06.2017

14.05.2017 Berlin-Kreuzberg U-Bahnhof Mehringdamm

Ein 32-jähriger, obdachloser Mann wird gegen 21.30 Uhr auf dem U-Bahnhof Mehringdamm aus einer Gruppe von vier Jugendlichen heraus von drei 17-Jährigen geschlagen und getreten. Als eine Zeugin eingreift, entfernen sich die Jugendlichen.

Polizei Berlin, 08.08.2017

13.05.2017 Berlin-Schöneberg

Gegen 4.50 Uhr werden drei Männer im Alter von 27, 28 und 29 Jahren an der Kreuzung Maaßen-/ Nollendorfstraße aus einer Gruppe von vier Personen heraus homophob beleidigt. Der 29- und der 28-jährige Mann werden von einem der Täter geschlagen und verletzt. Die drei Männer werden mit Glasflaschen beworfen, die nicht treffen.

Polizei Berlin, 13.05.2017

09.05.2017 Berlin-Neukölln

Ein Mann wird von dem gleichen Mann, der am 4. Mai 2017 eine Frau verletzt und Schilder mit antisemitischem Inhalt gezeigt hat, geschlagen.

Berliner Morgenpost, 17.05.2017

07.05.2017 Berlin-Reinickendorf

Gegen 7.00 Uhr werden zwei 25-jährige Männer auf dem Wilhelmsruher Damm in Wittenau aus homophober Motivation von einem 29-jährigen Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen und getreten.

Polizei Berlin, 23.06.2017

06.05.2017 Berlin-Köpenick

Zwei Kinder werden gegen 20.30 Uhr in der Dahmestraße von einem 48-jährigen Mann, der „Heil Hitler“ ruft, verfolgt. Eine 51-jährige Frau greift ein, wird auch beleidigt und angegriffen.

Polizei Berlin, 7.05.2017
rbb-online.de, 7.05.2017
Berliner Morgenpost, 7.05.2017
Neues Deutschland, 8.05.2017

04.05.2017 Berlin-Treptow

Die Radmuttern des Vorderrads am Auto eines bekannten Politikers der Partei Die Linke in Treptow-Köpenick, der sich gegen Rechtsextremismus engagiert, werden durch Unbekannte gelockert. Seine Autos sind schon wiederholt beschädigt und angezündet worden.

Tagesspiegel, 5.05.2017
Berliner Zeitung, 5.05.2017

04.05.2017 Berlin-Mitte

Gegen 16.45 Uhr wird eine Frau in der Nähe des S- und U-Bahnhofs Friedrichstraße von einem Mann, der sich antisemitisch äußert und Schilder mit antisemitischem Inhalt zeigt, geschlagen und verletzt. Die Frau hatte ihn auf die Inhalte der Schilder angesprochen. Zeug_innen greifen ein.

Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)

03.05.2017 Berlin-Tiergarten U-Bahnhof Birkenstraße

Ein 9-jähriger Junge wird gegen 8.10 Uhr am Ausgang des U-Bahnhofs Birkenstraße aus einer Gruppe von fünf Jugendlichen heraus rassistisch beleidigt und mehrfach ins Gesicht geschlagen.

Polizei Berlin, 3.05.2017
Tagesspiegel, 3.05.2017

Seiten