AfD will Zivilgesellschaft schleifen

Print
Erscheinungsdatum: 
Mittwoch, August 9, 2017
MedienName: 
Neues Deutschland
Beschreibung / Anreisser: 

Rechtspopulisten wollen Gelder von Initiativen kürzen, von denen sie kritisiert wurden

Die AfD-Fraktion im Abgeordnetenhaus will allen Initiativen, Vereinen und Gruppen, die Präventionsarbeit gegen Rechts machen, staatliche Gelder streichen. Das verkündeten unter anderem der Fraktionsvize Roland Gläser am Mittwoch im Abgeordnetenhaus bei einer Pressekonferenz. Darüber hinaus wollen die Rechten ein eigenes, selbstfinanziertes Aussteigerprogramm für Antifaschisten auflegen. Dafür soll gezielt vor Jugendclubs sowohl in der der Hauptstadt als auch bundesweit mit Plakaten geworben werden.
Besonders im Visier der Rechten steht das Antifaschistische Pressearchiv und Bildungszentrum Berlin (Apabiz). Dort überrascht der Angriff der extremen Rechten niemanden. »Dass die AfD gereizt reagiert, verwundert uns gar nicht«, sagt Frank Metzger dem »nd«. Er arbeitet seit vielen Jahren für das Apabiz, das Aufklärungsarbeit betreibt. Am Standort befindet sich unter anderem das größte zugängliche Facharchiv zur extremen Rechten im Bundesgebiet...

weiterlesen hier