Gedenkstunde für Hanaa Mallak

Deutsch

Wo: Köpenicker Allee 140, 10318 Berlin
Wann: 12. Mai um 15 Uhr
Am 12. Mai nahm sich Hanaa Mallak das Leben. Nun ein Jahr später wollen wir ihr gedenken.

Hanaa, ihr Ehemann und ihre drei Kinder kamen am 23. Dezember 2015 nach ihrer Flucht aus Syrien in Deutschland an. Nach einem Aufenthalt in LaGeSo wurde die Familie in einer Sammelunterkunft des DRK in der Köpenicker Allee untergebracht. Auf Grund der Fluchterfahrung und der schlechten sozialen Situation in dem Hein kam es dazu, dass sich Hanaas psychischer Zustand dramatisch verschlechterte. So konnte sie beispielsweise aus psychischen Gründen kein Essen im Gemeinschaftsraum der Unterkunft zu sich nehmen. Erst nach zwölf Tagen und mehrfachen Hinweisen auf die Situation, erlaubt die Heimleitung Hanaa auf ihrem Zimmer zu essen.

Nach einem ersten Versuch sich das Leben zu nehmen, verbrachte Hanaa fast einen Monat im Krankenhaus. Dort diagnostizierten Ärzte ihr eine paranoide Schizophrenie und empfahlen dringend, die Unterbringung in einer Sammelunterkunft zu beenden, da sonst eine hohe Wahrscheinlichkeit bestünde, dass sich Hanaas Erkrankung verschlechtere und es zu einem erneuten Krankenhausaufenthalt käme. Eine ruhige reizarme Umgebung sei aus Sicht der Ärzte besser, um einen erneuten Schub der Krankheit zu verhindern, Die Leitung der Unterkunft und der Sachbearbeiter des LaGeSo nahmen weder diese ärztliche Stellungnahme ernst, noch reagierten sie auf die wiederholten Versuch der Kontaktaufnahme von Seiten Hanaas Ärzte. Hanaas Familie, die mehrmals beim LaGeSo versuchte, einen Termin zu bekommen, wurde jedes Mal abgewiesen. So wurde die Unterbringung von Hanaas Familie trotz ihrer akuten psychischen Notlage nicht verbessert. Am 12. Mai 2016 nahm sich Hanaa schließlich in der Unterkunft das Leben. Kurz nach ihrem Tod bestätigten die Behörden den Umzug der Familie in einer besseren Wohnsituation.

Wir rufen dazu auf sich am 12. Mai 2017 um 15 Uhr an der Kundgebung vor der Sammelunterkunft in der Köpenicker Allee 140, 10318 Berlin in Gedenken an Hanaa Mallak zu beteiligen.

Ansprechpartner: Biplab Basu, E-Mail: biplab_basu@reachoutberlin.de, Tel.: 030 69 56 83 39, Mobile: 0179 544 17 90 

 

Datum: 
Freitag, Mai 12, 2017
Anhang: 
Titel: 
Gedenkstunde für Hanaa Mallak