Noah-Becker-Debatte - So rassistisch ist Berlin

Print
Erscheinungsdatum: 
Montag, Januar 8, 2018
MedienName: 
Berliner Zeitung
Beschreibung / Anreisser: 

Es kann der Griff eines Fremden in die Haare sein, eine Pöbelei in der U-Bahn oder eine scheinbar harmlose Frage: Wo kommst du her? Nein, wo kommst du wirklich her? Die Debatte um den rassistischen Tweet eines AfD-Politikers gegen Noah Becker wirft ein Schlaglicht darauf, wie schwarze Menschen auch in Berlin wegen ihre Hautfarbe mit Beleidigungen oder Benachteiligungen zu kämpfen haben.

„Dem kleinen Halbneger scheint einfach zu wenig Beachtung geschenkt worden“ – dieser Kommentar wurde vor wenigen Tagen vom Twitteraccount des AfD-Bundestagsabgeordneten Jens Maier verbreitet. Noah Becker, Künstler und Sohn des Tennisstars Boris Becker, hat Strafanzeige erstattet. Sein Anwalt teilte der Nachrichtenagentur dpa mit, Maier sei zur Abgabe einer Unterlassungserklärung aufgefordert worden. Darauf habe dieser nicht reagiert, nun soll der Fall auch vor die Zivilgerichte gehen. ...

weiterlesen hier