PRESSEGESPRÄCH Bilanz zum 5. Jahrestag des Mordes an Burak Bektaş

Deutsch

Mittwoch, 05.04.2017 – 10 Uhr // Rathaus Neukölln Raum A461

mit

MELEK BEKTAŞ, Mutter von Burak

OGÜN PARLAYAN, Anwalt der Familie Bektaş

ULRIKE SCHMIDT, Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektaş

Am 5. April 2012 wurde Burak Bektaș (22) in Berlin-Neukölln ermordet, zwei seiner Freunde schwer verletzt. Seit nunmehr fünf Jahren fordern die Angehörigen von Burak eine Aufklärung dieses Mordes und die Beantwortung der vielen offenen Fragen.

Bereits am 11. Januar 2016 richtete sich Familie Bektaş mit ihren Anwälten an die Öffentlichkeit. Sie übten massive Kritik an den Ermittlungen der zuständigen Staatsanwaltschaft und der Polizei, da zu wenig in Richtung eines rassistischen Tatmotivs ermittelt wurde. Konsequenzen aus dem Versagen der Ermittlungsbehörden beim rechten Terrornetzwerk „NSU“ scheinen nicht gezogen worden zu sein.

Heute – 5 Jahre nach dem Mord an Burak – zieht die Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektaş gemeinsam mit Familie Bektaş und deren Anwälten Bilanz und fordert politische Konsequenzen aus dem neuerlichen Behördenversagen. Die bisherigen Bemühungen von Politik, Staatsanwaltschaft und Polizei müssen sich einer unabhängigen kritischen Überprüfung stellen und die Ermittlungen müssen neu aufgerollt werden.

im RATHAUS NEUKÖLLN, Raum A 461
Eingang rechts neben der Treppe, mit Fahrstuhl in 4. OG, dort erste Tür rechts.

Datum: 
Mittwoch, April 5, 2017
Titel: 
PRESSEGESPRÄCH Bilanz zum 5. Jahrestag des Mordes an Burak Bektaş