Pressemeldungen Print

"Wir haben es längst mit rechtem Terror zu tun"

netz-gegen-nazis.de

Die Opferberatungsstellen für Opfer rechtsextremer Gewalt in ...

bz-berlin.de

2015 ereigneten sich erschreckend viele Vorfälle mit rechtsextremen Hintergrund in Berlin. Die Zahl der der tätlichen Angriffe hat sich fast verdoppelt.

Berlin blickt 2015 auf ein Jahr mit vielen Vorfällen mit rassistischem...

rbb-online.de

Die Zahl antisemitischer und rassistischer Angriffe in Berlin ist nach Angaben der Beratungsstelle ReachOut im vergangenen Jahr stark angestiegen. Sie listet 320 Attacken auf. Die meisten Angriffe gab es demnach in Marzahn-...

tagesspiegel.de

Die "Koordinierungsstelle Berliner Register" zählte 2015 deutlich mehr rassistische Angriffe, Demos gegen Flüchtlinge und Nazi-Propaganda. Grund ist auch die AfD: Die Aktivitäten der Partei führten letztlich "zu mehr Gewalt"....

Hat die Berliner Polizei bei der Suche nach dem Mörder von Burak Bektas geschlampt?

Waren und sind die Ermittler auf dem rechten Auge blind? Diese Vorwürfe kommen seit fast vier Jahren immer wieder auf,

wenn es um den bis heute...

Pressemitteilung vom 08.03.2016

Die von der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen finanzierte Opferberatungsstelle ReachOut hat in Ihrer Statistik zum Jahr 2015 insgesamt 320 rechts und/oder rechtsextrem motivierte Angriffe auf...

Rassistische Angriffe, Demos gegen Flüchtlinge und Nazi-Propaganda haben 2015 in Berlin stark zugenommen. Besonders Marzahn-Hellersdorf ist betroffen, aber auch Mitte, Pankow und Charlottenburg-Wilmersdorf...

weiterlesen unter...

Die Auflistungen beziehen sich auf das Jahr 2015. Reach Out und die in den Berliner Bezirken aktiven sogenannten Register sammeln auch Vorfälle, die nicht angezeigt...

Die Initiative für die Aufklärung des Falls Burak Bektaş fordert neue Ermittlungen: Senat und Bundestag erhalten zahlreiche Anfragen.

Im Mordfall Burak Bektaş steigt der Druck auf Polizei, Justiz und Politik. Am Freitag forderte die Initiative...

Knapp vier Jahre nachdem Burak B. auf offener Straße in Neukölln erschossen wurde, bleiben viele Fragen offen. Nun fordern Berliner Abgeordnete Antworten vom Senat...

...

Seiten