Chronik

2007
aufsteigend sortieren
25.08.2007 Berlin-Prenzlauer Berg

In den frühen Morgenstunden werden vor dem Imbiss an der Prenzlauer Allee Ecke Ostseestraße drei Hip-Hopper von acht Neonazis leicht verletzt, weil diese mit Fäusten auf sie einschlagen. Alle beteiligten Nazis tragen T-Shirts mit dem Aufdruck "Nordische Bruderschaft".

Antifa Prenzlauer Berg

10.08.2007 Berlin-Treptow

Am S-Bahnhof Treptower Park wird am Abend eine alternative Jugendliche von mehreren Rechten zuerst angepöbelt und im späteren Verlauf ins Gesicht geschlagen.

Treptower Antifa Gruppe

04.08.2007 Berlin-Lichtenberg

Der Besitzer eines Dönerimbisses in der Weitlingstraße und ein Sat1-Kameramann werden durch vier Neonazis bedroht und beleidigt. Die Neonazis fahren vermummt durch die Straße, machen Fotos, schlagen gegen den Imbiss und ziehen sich danach in die Kneipe "Kiste" zurück.

(siehe auch Meldungen vom 20.7.2007, 7.3.2007, 8.12.2006, 15.9.2006 und 9.9.2006 und Weitlingstraßen-Reportage SAT1-Morgenmagazin, 9.8.2007)

Antifa Hohenschönhausen

03.08.2007 Berlin-Friedrichshain

Gegen 23 Uhr 45 werden vier Personen mit alternativem Outfit zwischen dem U-Bahnhof Samariterstrasse und der Frankfurter Allee von einer Gruppe von drei bis vier Neonazis verfolgt. Diese treten extrem aggressiv auf und beleidigen, stoßen und schlagen sie. Die Alternativen können entkommen.

Antifa Friedrichshain

31.07.2007 Berlin-Pankow

Am Abend werden in der Tram Linie 13 an der Björnsonstraße mehrere Personen mit Migrantionshintergrund von drei Männern rassistisch bedroht. Der Tramfahrer weigert sich zunächst die Bahn zu stoppen, erst als eine selbst betroffene Person energisch darauf besteht, kommt der Fahrer der Aufforderung nach und verriegelt die Türen bis zum Eintreffen der Polizei. Einer der Betroffenen wird in Anwesenheit der Polizei durch die drei Männer bedroht und rassistisch beleidigt.

Antifa Pankow
ReachOut

29.07.2007 Berlin-Lichtenberg

In der Nacht zum 30. Juli werden in der S-Bahn am S-Bahnhof Lichtenberg drei alternative Jugendliche von einer Gruppe von 15 Neonazis, unter ihnen bekannte rechtsextreme Aktivisten aus Lichtenberg, bedroht. Die Jugendlichen steigen in der nächsten Station aus, um Schlimmeres zu verhindern.

Antifa Hohenschönhausen

29.07.2007 Berlin-Kreuzberg

Gegen 19 Uhr 30 wird zwei 29- und 39-jährigen schwulen Männern in dem Park vor der Amerika-Gedenk-Bibliothek am Blücherplatz ein Pflasterstein hinterher geworfen. Der Stein verfehlt sie nur knapp.

Maneo - Das schwule Anti-Gewalt-Projekt in Berlin

22.07.2007 Berlin-Hohenschönhausen

Gegen 2 Uhr wird ein 20-jähriger Kenianer auf der Demminer Straße von einem unbekannten Mann zuerst als "Neger" beleidigt und dann angegriffen. Der Kenianer kann dem Faustschlag ausweichen und sich verbergen bis die Polizei kommt.

Pressemeldung der Polizei, 22.07.2007
Berliner Morgenpost, 23.07.2007
Berliner Zeitung, 23.07.2007
taz, 23.07.2007
Berlinonline, 23.05.2007
Antifa Hohenschönhausen

21.07.2007 Berlin-Köpenick Straßenbahnlinie 60

Am Abend werden zwei asiatisch aussehende Schwestern in der Bahnhofstraße in einer Straßenbahn von einer 22-jährigen Frau aus Köpenick rassistisch motiviert bedroht und angegriffen. Die 20- und die 23-Jährige erhalten Schläge ins Gesicht. Die Polizei stellt die Personalien der Angreiferin fest.

Pressemeldung der Polizei, 22.07.2007
taz, 23.07.2007
Treptower Antifa Gruppe

20.07.2007 Berlin-Lichtenberg

Eine 19-jährige Besucherin vietnamesischer Herkunft des Imbisses in der Weitlingstraße wird gegen 20 Uhr 30 von einem Neonazi bedroht. Die Frau alarmiert die Polizei. Der Neonazi versucht ebenfalls einen zufällig mit dem Fahrrad vorbei fahrenden Ukrainer anzugreifen. Ein Arzt afghanischer Herkunft wird bei der Blutentnahme von dem 32-jährigen Täter rassistisch beleidigt.
(siehe auch Meldungen vom 7.3.2007, 8.12.2006, 15.9.2006 und 9.9.2006)

Pressemeldung der Polizei, 21.07.2007
Tagesspiegel, 21.07.2007
Berliner Morgenpost, 22.07.2007
taz, 23.07.2007
Antifa Hohenschönhausen

Seiten