Chronik 2010

Chronik rechter, rassistischer und antisemitischer Angriffe in Berlin 2010

Chronik 2010 als PDF hier herunterladen.

V.i.S.d.P.: Helga Seyb
ReachOut - Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus und Rassismus | Oranienstraße 159 | 10969 Berlin Tel.: 030/69568339 | Fax.: 030/69568346 | info@reachoutberlin.de | www.reachoutberlin.de

2010
aufsteigend sortieren
17.04.2010 Berlin-Spandau

Gegen 12.00 Uhr wird auf dem Wochenmarkt vor dem Rathaus Spandau eine dunkelhäutige Frau von einem Mann, aus einer Gruppe von Senior_innen heraus, rassistisch beleidigt, getreten und von einer Frau aus der selben Gruppe geschlagen. Sie erstattet keine Anzeige.

ReachOut

10.04.2010 Berlin-Neukölln

Ein 40-jähriger Mann wird auf dem Hermannplatz von mehreren unbekannten Männern antisemitisch beleidigt und ins Gesicht geschlagen.

Polizei Berlin, 19.07.2010

09.04.2010 Berlin-Friedrichshain

Ein Mann und eine Frau werden an der Ecke Wühlisch-/Gärtnerstraße von zwei Neonazis angegriffen. Die Neonazis hatten den sogenannten Hitlergruß gemacht und "Heil Hitler" geschrien. Darauf sprechen der Mann und die Frau die Neonazis an, die mit Schlägen reagieren. Ein weiterer Passant, der sich einmischt und offensichtlich die Lage falsch einschätzt, hält den Betroffenen des Angriffs fest und dieser wird weiter von den Neonazis geschlagen. Die Polizei wird angerufen, erscheint aber nicht. Die beiden Angegriffenen werden leicht verletzt. Die Neonazis verlassen den Ort unerkannt.

Antifa Friedrichshain

31.03.2010 Berlin-Friedrichshain

Ein 22-jähriger Angolaner wird gegen 1.50 Uhr in der Karl-Marx-Allee von einem 20-jährigen Mann nach einer Zigarette gefragt. Nachdem er verneint, wird er von dem 20-Jährigen rassistisch beleidigt und ihm wird ein Kugelschreiber an den Hals gedrückt, mit der Drohung, ihn umzubringen. Der 20-Jährige flüchtet, kann aber von der Polizei festgenommen werden.

Polizei Berlin, 31.03.2010
Berliner Zeitung, 31.03.2010
Tagesspiegel, 31.03.2010
Bild, 31.03.2010

26.03.2010 Berlin-Zehlendorf

Zwei 10-jährige Mädchen werden um 12 Uhr vor dem S-Bahnhof Wannsee von einem Mann antisemitisch beleidigt und verbal angegriffen. Als ein 28-jähriger Mann schlichtend eingreift, wird auch er von dem 61-jährigen Mann mit einer Bierflasche bedroht. Die Polizei setzt bei der Festnahme Pfefferspray ein und erlässt einen Haftbefehl wegen Volksverhetzung und versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Polizei Berlin, 28.03.2010
Tagesspiegel, 29.03.2010
Haaretz.com, 30.03.2010

26.03.2010 Berlin-Wilmersdorf U-Bahnhof Güntzelstraße

Gegen 23.30 Uhr werden zwei Frauen und ein Mann in der U-Bahn von einem Mann antisemitisch beleidigt und von einer Gruppe von Männern bedrängt. Als die drei am U-Bahnhof den Zug verlassen, wird dem Mann eine Flasche auf den Kopf geschlagen. Die Frauen werden rassistisch beleidigt und geschlagen. Die Angreifer fliehen bevor die Polizei eintrifft.

Polizei Berlin, 27.03.2010
Tagesspiegel, 27.03.2010
Berliner Zeitung, 27.03.2010
B.Z., 27.03.2010
Haaretz.com, 30.03.2010

21.03.2010 Berlin-Treptow

Gegen 6.30 Uhr wird eine Frau von einem Neonazi in einem Lokal in der Michael-Brückner-Straße angegriffen und mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Neonazi entkommt unerkannt.

Kleine Anfrage VI/1249

17.03.2010 Berlin-Neukölln

Auf der Pannierstraße werden gegen 23.30 Uhr Passant_innen, die einen Mann, der auf offener Straße rassistische Parolen brüllt, zur Rede stellen, sexistisch und rassistisch beleidigt. Im weiteren Verlauf werden die Passant_innen von ihm angegriffen und durch Faustschläge verletzt.

ReachOut

13.03.2010 Berlin-Kreuzberg

In der Oppelner Straße wird gegen 16.30 Uhr ein Mann von seinem extrem rechten Nachbarn antisemitisch beleidigt und massiv bedroht. Er erstattet Anzeige bei der Polizei.

ReachOut

07.03.2010 Berlin-Marzahn U-Bahnlinie 5

Am Sonntagmorgen wird eine 26-jährige muslimische Frau in Biesdorf in der U-Bahn von zwei Männern rassistisch beleidigt, sie ziehen an ihrem Kopftuch und schubsen sie herum. Am U-Bahnhof Elsterwerdaer Platz entkommen die Täter unerkannt. Die Frau erstattet Anzeige.

Berliner Zeitung, 7.03.2010
BerlinOnline, 7.03.2010
B.Z., 7.03.2010

Seiten