Chronik 2018

Chronik rechter, rassistischer und antisemitischer Angriffe in Berlin 2018

Chronik 2018 als PDF hier herunterladen

V.i.S.d.P.: Helga Seyb
ReachOut - Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus und Rassismus | Beusselstraße 35 | 10553 Berlin | Tel.: 030/69568339 | Fax.: 030/69568346 | info@reachoutberlin.de | www.reachoutberlin.de

2018
absteigend sortieren
30.01.2018 Berlin-Treptow

Ein 35-jähriger Mann wird gegen 14.30 Uhr in der Weerthstraße von einer 40-jährigen Frau rassistisch beleidigt und ins Gesicht geschlagen.

Polizei Berlin, 08.03.2018

31.01.2018 Berlin-Hellersdorf

In der Nähe einer Geflüchtetenunterkunft in der Maxi-Wander-Straße wird ein Mann von einem unbekannten Mann rassistisch beleidigt. Drei Jugendsozialarbeiter, die mit drei Kindern unterwegs sind, mischen sich ein und werden auch rassistisch beleidigt und massiv bedroht. Ein Anwohner greift ein. Daraufhin kann die Gruppe die Situation verlassen.

Register Marzahn-Hellersdorf

01.02.2018 Berlin-Neukölln

Gegen 2.50 Uhr wird in der Karl-Elsasser-Straße in Britz das Auto des Buchhändlers, der schon wiederholt von Angriffen von extrem Rechten betroffen war, in Brand gesteckt.

Polizei Berlin, 1.02.2018
Berliner Kurier, 1.02.2018
Tagesspiegel, 2.02.2018
blick nach rechts, 5.02.2018
Berliner Zeitung, 14.02.2018

01.02.2018 Berlin-Neukölln

Gegen 2.55 Uhr wird das Auto eines Mitgliedes des Bezirksvorstandes der Linken Neukölln im Klettenweg in Rudow in Brand gesteckt.

Polizei Berlin, 3.02.2018

04.02.2018 Berlin-Neukölln U-Bahnhof Hermannplatz

Ein 28-jähriger Mann wird gegen 0.30 Uhr auf dem U-Bahnhof Hermannplatz aus einer Gruppe heraus aus LGBTIQ-feindlicher Motivation bedrängt, gestoßen, geschlagen und verletzt. Der 28-Jährige wird von einem 21-jährigen Mann verfolgt.

Polizei Berlin, 4.02.2018
queer.de, 4.02.2018

05.02.2018 Berlin-Neukölln

Gegen 14.55 Uhr wird eine junge Frau mit Kopftuch auf der Straße Alt-Rudow von einem Mann, der in Begleitung einer Frau ist, aus antimuslimischer Motivation beleidigt und gestoßen.

Tagesspiegel, 12.02.2018
Register Neukölln

06.02.2018 Berlin-Lichtenberg

In der Nacht wird ein Geflüchteter in der Nähe einer Unterkunft von mehreren Männern aus antimuslimischer Motivation beleidigt, bedroht und gestoßen.

Register Lichtenberg

06.02.2018 Berlin-Neukölln S-Bahnhof Neukölln

Gegen 2.45 Uhr werden ein Schlafsack und andere Gegenstände von Obdachlosen im S-Bahnhof Neukölln von einer unbekannten Person in Brand gesteckt. Es wird niemand verletzt. Vorher wurden ein 22- und ein 33-jähriger Mann von einem Mann aus sozialdarwinistischer Motivation aus dem S-Bahnhof geschickt.

Bundespolizei, 6.02.2018
Tagesspiegel, 6.02.2018
Berliner Zeitung, 6.02.2018
rbb24.de, 6.02.2018

07.02.2018 Berlin-Treptow S-Bahnhof Adlershof

Ein unbekannter Mann wird in der S-Bahn Linie S9 von einem 33-jährigen Mann aus rassistischer Motivation beleidigt. Als der Unbekannte am S-Bahnhof Adlershof aussteigt, wird er durch den 33-Jährigen getreten. Eine Zeugin macht die Bundespolizei auf den Angriff aufmerksam.

Bundespolizei, 8.02.2018
Berliner Morgenpost, 8.02.2018

08.02.2018 Berlin-Wedding

Gegen 20.00 Uhr wird eine 40-jährige Frau, die in Begleitung ihrer 36-jährigen Schwester in der Föhrer Straße unterwegs ist, von einem unbekannten Mann aus rassistischer Motivation beleidigt, mit der Faust in den Magen geschlagen und verletzt.

Polizei Berlin, 9.02.2018
Berliner Morgenpost, 9.02.2018
Berliner Zeitung, 10.02.2018

Seiten