Opferberatung zählt neues Hoch an Hasstaten in Berlin

Print
Erscheinungsdatum: 
Mittwoch, März 11, 2020
MedienName: 
Tagesspiegel
Beschreibung / Anreisser: 

Die Mehrzahl der Taten sei rassistisch motiviert, auch Kinder sind betroffen. Justizsenator Dirk Behrendt gründet eine zentrale Ermittlungsstelle gegen Hass.
Julius Betschka
Die Opferberatungsstelle Reachout hat im vergangenen Jahr 390 rassistische, homosexuellenfeindliche und antisemitische Bedrohungen, Angriffe und Sachbeschädigungen gezählt. Das waren deutlich mehr als im Vorjahr (309), wie die Beratungsstelle am Mittwoch bekannt gab. Etwa die Hälfte davon (219) sei rassistisch motiviert gewesen. 105 Taten richteten sich gegen Schwule und Transsexuelle. 31 Vorfälle waren laut Reachout judenfeindlich. ...

weiterlesen